Naturheilpraxis Sano - Mens sana in corpore sano

Was ist Reiki?
Der Begriff Reiki ist japanisch und bedeutet REI (Geist, Seele) und KI (Lebensenergie). In der deutschen Sprache mögen wir meist die Übersetzung“universelle (Lebens-)Energie”. Genau darum geht es und das macht es auch so undurchschaubar. An sich aber ist es ganz einfach. Das oberste Ziel von Reiki ist eine ganzheitliche körperliche und seelische Selbstheilung. 

Energie ist als solche wertfrei, weder gut noch schlecht; sie kann lediglich gut oder schlecht eingesetzt werden. In einem gesunden Körper fließt die Energie frei über bestimmte Wege: Chakren, Meridiane und Nadis. Um den Körper herum befindet sich ein energetisches Feld, auch Aura genannt. Die Energieflüsse steuern unsere Organfunktionen und regeln alle Vitalfunktionen. Wenn die Energie blockiert ist, kommt es zu Stauungen und Unterbrechungen und unser Körper reagiert mit Krankheitssymptomen. Der Energiefluss wird außerdem durch unsere Emotionen, unsere Gedanken und unsere Spiritualität beeinflusst. So wie wir aus der Biologie das Gleichgewicht des Okösystems kennen, ist das Zusammenspiel von Körper, Gefühlen, Gedanken und Spiritualität ein Okösystem, bei dem jedes Ungleichgewicht, sei es auf den ersten Blick noch so unscheinbar, langfristig fatale Folgen haben kann: In diesem Fall sprechen wir von energetischen Knoten oder Blockaden. Wenn diese den Fluss der Lebensenergie stauen, bilden sich so genannte Krankheiten: Körperliche, Emotionale oder Mentale.
Reiki benutzt die universelle Energie, aus der das ganze Universum besteht, und wir, sobald wir als Kanal geöffnet wurden, führen diese Energie den Chakren des Menschen zu, den wir behandeln. Diese Chakren verteilen die Energie an die Körperstellen, wo sie gebraucht werden. Die Menge der benötigten Energie wird durch den „Patienten” bestimmt und deshalb ist es günstig, wenn er bei der Anwendung schläft, weil sein Unterbewusstsein die Energie vorurteilsfrei annimmt und an der richtigen Stelle einsetzt. Unsere Ratio, unsere allgegenwärtige Vernunft kann einer Heilung häufig im Weg stehen, da sie nur das akzeptiert, was sie „gelernt” hat.  
Wir leben jedoch in einer Gesellschaft, in der man Krankheiten heilt. Asiatische Heilkünste wie die Traditionelle Chinesische Medizin oder auch Reiki gehen davon aus, dass man nicht erst krank werden muss. Auch im Ayurveda schafft man den gesunden Ausgleich, weit bevor etwas geschieht. Insofern können Sie Reiki, Ayurveda und viele andere Dinge nutzen, bevor sich etwas aufstaut und als Problem entlädt. Es eignet sich somit eben nicht nur zur Problemlösung, sondern auch zur Vorsorge. Es spürt Dinge bereits da auf, wo sie entstehen können.




Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint